things you might want to know

Was bietet ein Bodylift und wer kann von diesem Eingriff profitieren?


Durch die oft jahrelange Überdehnung hat die Haut ihre Elastizität verloren, sodass oft ein grosser Hautüberschuss bleibt. Dieser kann unter Umständen psychisch belastender als das soeben verlorene Übergewicht sein. In solchen Fällen ist ein Bodylift die optimale Lösung, weil es die Straffung gleich mehrerer Körperregionen wie Bauch, Gesäss und Oberschenkel in einer einzigen Operation ermöglicht.




Was wird gemacht und welche Veränderung kann erwartet werden?


Die Schnittführung geht beim unteren Bodylift einmal zirkulär um den Körper herum. Damit gelingt es, die gesamte untere Körperhälfte in nur einer Sitzung zu straffen. Mit einem Bodylift wird nicht nur die Haut gestrafft, sondern auch das darunter liegende Gewebe neu geformt. Das Ergebnis ist eine deutliche Verbesserung der Körpersilhouette.




Warum wird die Durchführung eines Bodylifts anstatt mehrerer kleineren Operationen empfohlen?


Früher wurden bei einer erheblichen Gewebeerschlaffung der unteren Körper­region mehrere Eingriffe durchgeführt. Zumeist wurde zunächst eine Bauchde­ckenplastik vorgenommen, dann eine Oberschenkelstraffung, gegebenenfalls ein Flankenlift sowie eine Gesässstraffung. Dies hatte zur Folge, dass bis zum endgültigen Ergebnis etwa zwei bis zweieinhalb Jahre vergangen waren. Der Vorteil liegt jedoch nicht nur in der Zeitersparnis, bei der Bodyliftoperation wer­den die Gewebeverschiebungen so geplant, dass die Hautüberschüsse ideal ver­teilt werden können - viel besser, als man dies mit mehreren Einzeloperationen erreichen könnte.




Wann kann man das Resultat sehen?


Eine Veränderung der Körperkontur ist gleich im Anschluss an die Operation ersichtlich. Das Endresultat wird sich jedoch erst über die anschliessenden Monaten zeigen. Die Schwellung wird nach 3-6 Monaten vollständig verschwunden sein.